Theo Fried (1902 - 1980)


Maler und Graphiker – Wichtigstes Thema ist der Mensch im Allgemeinen, z.B. Kinder, Musizierende, Spraßenpassanten und Akte in zumeist kräftigen Farben, in seiner späten Zeit auch Stillleben.


1920 – 1923 Malstudien an der Budapester Kunstakademie bei G. Rudnay.


1923 – 1925 in Wien lebend, danach in Paris tätig


1931 – 1938 Mitglied des Hagenbundes, 1929 erstmals im Hagenbund vertreten


1942 Emigration nach New York, zuvor Flucht nach Toulouse


aus: Hagenbund und seine Künstler, Wien 1900 – 1938, Hg: Wien Museum und der Verein der Freunde und der wissenschaftlichen Erforschung des Hagenbundes, Wien 2016. S. 70.

Kontakt aufnehmen…