Karl Gunsam (1900-1972)


Maler – Überwiegend architektonisch aufgebaute Landschaften in kräftiger Farbgebung, weiters Blumen und Porträts, anfänglich von J. Dobrowsky inspiriert.


1922 – 1924 Berufsfußballer in Paris, dort parallel Malstudien an der Académie Vitty


Rückkehr nach Wien, Privatstudium bei J. Dobrowsky


1931 erstmals im Hagenbund vertreten, 1933 – 1938 Mitglied des Hagenbundes, teils Mitarbeiter im Vorstand


1945 – 1952 Mitglied in der Wiener Secession, danach Übertritt zum Wiener Künstlerhaus


aus: Hagenbund und seine Künstler, Wien 1900 – 1938, Hg: Wien Museum und der Verein der Freunde und der wissenschaftlichen Erforschung des Hagenbundes, Wien 2016. S. 84.

Kontakt aufnehmen…