Robert Pajer-Gartegen (1886 - 1944)


Maler, Grafiker und Illustrator – Vorerst vor allem streng komonierte und schwungvolle Schwarz-Weiß-Holzschnitte, die sich oft in Kreisen, Ellipsen oder Kegeln fügen. Nach 1919 auch Malerei


1912 Abschluss des Studiums der Rechtswissenschaften an der Universität Wien (Dr.jur.)
Besuch von kunsthistorischer Vorträge von Prof. M. Dvorak, sowie einer privaten Malschule. Als Künstler Autodidakt.


1907/08 Kontakt zum Kreis von O. Kokoschka, M. Oppenheimer und J. Fischer


1921 erstmals im Hagenbund vertreten, 1922 – 1938 Mitglied des Hagenbundes


aus: Hagenbund und seine Künstler, Wien 1900 – 1938, Hg: Wien Museum und der Verein der Freunde und der wissenschaftlichen Erforschung des Hagenbundes, Wien 2016. S. 200.

Kontakt aufnehmen…